Mit dem ESS auf Du und Du...

  • Lange Zeit war ich kein Freund von Akku-Systemen in PV-Anlagen. Das lag u.A. daran, dass diese schlecht verfügbar und zudem ziemlich teuer waren.

    Erst in letzter Zeit und nicht zuletzt wegen der MwSt-Regelung sind ESS (EnergieSpeicherSysteme) deutlich günstiger geworden und die Verfügbarkeit ist mittlerweile sehr gut.

    Nach einer kurzbündigen Meinungsänderung überlegte ich, welches System ich anschaffen sollte. Als Huawei-Nutzer hätte ich einfach eine LUNA kaufen und anschließen können. Damit wäre das Thema dann erledigt gewesen.

    Das war mir aber schlicht zu profan! Daher schaute ich mich um und entschied mich nach kurzer Zeit für ein System von VictroEnergy in Kombination mit Pylontech Akkus.

    Die Vorteile liegen für mich klar auf der Hand: Es ist ein unabhängig arbeitendes System, das sich sehr gut erweitern/anpassen lässt und zudem auch bei einem Stromausfall funktioniert.


    Mein System besteht aus folgenden Komponenten: Multiplus II 48V/3000W inkl. CerboGX und SmartMeter, Pylontech US5000 nebst Zubehör (Sicherungen/Schalter ect.)

    Meine Versuche, das System mit einem RaspberryPI und dem Victron Betriebssystem VenusOS zum Laufen zu bringen, sind leider jämmerlich gescheitert. Daher habe ich jetzt die fertige Lösung (CerboGX) gewählt. Zudem hat das den Vorteil, dass das System auch von anderen Menschen einfacher gewartet werden kann.

    Sobald mein ESS läuft, werde ich ein paar weitere PV-Module mittels eines Victron Ladereglers anbinden, die dann meine in die Jahre gekommenene SolarThermie-Anlage ersetzen werden.

    Ich freue mich schon darauf, diesen gut klingenden Plan wieder über den Haufen zu werfen :winking_face:


    Abb.: Pylontech US5000 in neuem Zuhause

    Aus lauter Langeweile beschloss ich einst, in unserem Haus die lokale Energiewende zu starten :smiling_face_with_sunglasses:

    Diese setzt sich aktuell aus PV-Anlage(n), Wärmepumpe inkl. partieller Wandheizung und Innen/Außendämmung zusammen.

    Langweilig ist mir jetzt nicht mehr :winking_face:

    Edited once, last by KannNixRichtig ().

  • KannNixRichtig

    Changed the title of the thread from “Mit dem ESS aus Du und Du...” to “Mit dem ESS auf Du und Du...”.
  • Dieses Modell hat 100Ah oder auch 4850Wh nominell. Wenn man wieder etwas Geld in der Kasse ist, kaufe ich ein zweites :smiling_face:

    Die gibt es in verschiedenen Größen und Ausführungen. Wirf mal einen Blick auf die WebSite.

    Aus lauter Langeweile beschloss ich einst, in unserem Haus die lokale Energiewende zu starten :smiling_face_with_sunglasses:

    Diese setzt sich aktuell aus PV-Anlage(n), Wärmepumpe inkl. partieller Wandheizung und Innen/Außendämmung zusammen.

    Langweilig ist mir jetzt nicht mehr :winking_face:

  • Genau...Nennspannung ist 48V; betrieben wird das Teil mit etwas mehr :smiling_face:

    Mein Multiplus II ist ja mit 3kW das kleinste Modell. Die gibt es auch in 5, 8, 10 und 15kW. Zudem ist das Gerät einphasig.

    Für die täglichen Anwendungen sind 3 bzw. 5kW völlig ausreichend. Wenn man aber z.B. mehr Akku realisieren möchte, kann man drei Multis einbauen und die Akku-Leistung deutlich erhöhen.

    Aus lauter Langeweile beschloss ich einst, in unserem Haus die lokale Energiewende zu starten :smiling_face_with_sunglasses:

    Diese setzt sich aktuell aus PV-Anlage(n), Wärmepumpe inkl. partieller Wandheizung und Innen/Außendämmung zusammen.

    Langweilig ist mir jetzt nicht mehr :winking_face:

  • Nach diversen Fehlschlägen bin ich nun Betreiber eines funktionierenden ESS! :thumbs_up: :smiling_face_with_heart_eyes: :thumbs_up:


    Aus lauter Langeweile beschloss ich einst, in unserem Haus die lokale Energiewende zu starten :smiling_face_with_sunglasses:

    Diese setzt sich aktuell aus PV-Anlage(n), Wärmepumpe inkl. partieller Wandheizung und Innen/Außendämmung zusammen.

    Langweilig ist mir jetzt nicht mehr :winking_face:

  • Mittlerweile habe ich meine Akku-Kapazität auf die Größe von 9.2 kWh nutzbar erweitert. Das ist jetzt erstmal die geplante Ausbaustufe.

    Bei einer installierten PV-Leistung von aktuell 17.3 kWp ergibt sich ein Faktor von 1.88 p/h. Das sollte eine gute Beladungsfähigkeit sicherstellen :thumbs_up:

    Aktuell kostet meine Anlage (Victron Multiplus II 48/3000, CerboGX, 2x Pylontech UC5000, Kleinkram) weniger als 3.5 k€, was in Anbetracht der zahllosen Features nicht all zu viel ist :smiling_face_with_sunglasses:

    Aus lauter Langeweile beschloss ich einst, in unserem Haus die lokale Energiewende zu starten :smiling_face_with_sunglasses:

    Diese setzt sich aktuell aus PV-Anlage(n), Wärmepumpe inkl. partieller Wandheizung und Innen/Außendämmung zusammen.

    Langweilig ist mir jetzt nicht mehr :winking_face:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!